• Martin H. Lorenz

Die Schwäbische Pizza: Dinnete

Hauptgang


Nicht Pizza, nicht Flammkuchen - irgendwo dazwischen sicherlich. Das ist die Dinnete, die - wenn mein Eindruck nicht trügt - selbst im Schwabenländle ein bisschen in Vergessenheit gerät. Umso wichtiger, das Rezept zu posten, um es möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen. Ich habe das Rezept in Slowenien bei Freunden zubereitet, die ich damit glücklich machen konnte. Dort entstand auch das Foto.



Zutaten:


Teig


250 g Mehl


20 g Hefe


125 ml lauwarmes Wasser


Salz



Belag


40 g Butter


75 g saure Sahne


1 EL Mehl


1 Zwiebel, in Scheiben


etwas Kümmel


150 g Speckwürfel


250 g Gemüse, klein geschnitten (z.B. Lauch, Tomaten, Kraut)






Zubereitung:


Alle Zutaten für den Teig zu einem Hefeteig verarbeiten, mindestens 45 Minuten gehen lassen. In zwei Teile auseinanderziehen und nun beide Teile rund auswellen (wie eine Pizza). Mit der Hand zieht man den Teig von innen nach außen, damit die Mitte dünner wird. Beide Teigstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.


Für den Belag Butter, Sahne und Mehl verkneten, diese Masse dann Stück für Stück auf die beiden großen Teigplatten verteilen und die Dinnete dann mit den restlichen Zutaten belegen und im Backofen bei 225°C ca. 15-20 Minuten backen.