• Martin H. Lorenz

Lauwarmes Rhabarbersüppchen mit Schokoravioli



Eigentlich ein Dessert, aber wer gerne süße Hauptspeisen mag, der ist hier auch gut aufgehoben. Nudelteig mit Schokolade zu füllen schien mir anfangs ein wenig gewagt, aber das Ergebnis hat mich absolut überzeugt. Die Säure des Süppchens harmoniert gut mit der Süße der Ravioli und die kalt aufgeschlagene Sahne, die sich langsam mit der Flüssigkeit verbindet, geben dem Gericht eine noble Komponente.




Zutaten:



Ravioli


Nudelteig


100 g Zucker


120 g Milch


40 g Sahne


40 g Grand Marnier


30 g Stärke


180 g Eigelb


60 g Eiweiß


70 g Ricotta


75 g dunkle Kuvertüre


1 Eigelb zum Bestreichen


Schokoladestückchen




Süppchen


1 kg Rhabarber


120 g Zucker




Zur Deko


frische Himbeeren


frisch geschlagene Sahne






Zubereitung:


Nudelteig herstellen und in Klarsichtfolie einrollen und mindestens eine

halbe Stunde im Kühlschrank entspannen lassen, ehe man ihn ausrollt. In der

Zwischenzeit Zucker, Milch, Sahne und Grand Marnier in einen Topf geben. Die Stärke mit einem Drittel der Flüssigkeit anrühren, die restliche Flüssigkeit

aufkochen und mit der Stärke abbinden. Eigelb, Eiweiß, Ricotta und

geschmolzene Kuvertüre verrühren, anschließend unter die Creme ziehen, in

einen Spritzbeutel füllen und 2 Stunden kaltstellen. Den Nudelteig

ausrollen, dann die Größe der Ravioli festlegen. Mittig wenig von der

Schokomasse aufspritzen, ein paar Schokoladestückchen hineindrücken und

erneut etwas Schokomasse aufspritzen. Um die Füllung mit einem Pinsel etwas

Eigelb bestreichen, dann eine weitere Bahn des Nudelteigs auflegen, auf den

Stellen, die mit dem Eigelb bestrichen sind, gut andrücken. Dann ausstechen.

Ränder nochmals gut andrücken, in leicht siedendem Wasser 6 Minuten garen.


Rhabarber waschen, die Enden entfernen und anschließend die Stangen quer in

feine Streifen schneiden. Diese Stücke zusammen mit 500 ml Wasser und dem

Zucker in einem Topf zum Kochen bringen, unter gelegentlichem Rühren 3

Minuten leise köcheln lassen. Dann vom Herd ziehen und abkühlen lassen.

Später durch ein Sieb abtropfen lassen, dabei die festen Bestandteile im

Sieb kräftig auspressen. Bis zur weiteren Verwendung kaltstellen. Die

Rhabarberreste kann man anderweitig verwenden, z.B. pürieren und unter

Naturjoghurt rühren.


Zum Anrichten Süppchen leicht erwärmen, die gegarten Ravioli auf die Teller

verteilen, mit Himbeeren dekorieren und einen Löffel Sahne hinzufügen.