• Martin H. Lorenz

Supreme vom Hühnchen, mit Blutwurst gefüllter Bratapfel und Salat vom roten Spitzkohl

Hauptgang



Ich nenne das mal Crossover, weil ich das Hühnchen mit einem afrikanischen Gewürz zubereitet habe, welches sich Chakalaka nennt, das aus vielen Ingredienzen zusammengesetzt ist und am Ende tatsächlich einen tollen Geschmack erzeugt hat, der auch mit den restlichen Bestandteilen des Gerichtes toll harmoniert hat. Roter Spitzkohl ist etwas Neues – auch für mich. Sie können natürlich auch den gewöhnlichen nehmen, nur empfehle ich dann wegen der Optik eine rote Zwiebel. So toll das Foto auch geworden ist, aber die Farbe des Kohls lässt weder dem Speck noch der weißen Zwiebel Raum für einen eigenen Farbtupfer. Bei den Äpfeln nehmen Sie am besten eine säuerliche und sehr saftige, leicht würzige Sorte, damit er sich neben der Blutwurst behaupten kann.


 


Zutaten:


Fleisch


4 Hühnchen-Supremes à 250 g


Meersalz


Je 1 Zweig Rosmarin und Thymian


1 Knoblauchzehe


2 EL Rapsöl


25 g Butter


Chakalaka-Gewürzmischung


Meersalz (falls noch nicht in der Würzmischung enthalten)


 


Apfel


4 Gewürzluiken oder Rubinette oder anderer Apfel


30 Feinzucker


250 ml Apfelsaft


40 ml weißer Balsamico


½ Sternanis


¼ Zimtstange


 


Blutwurst-Füllung


2 Schalotten, in feine Streifen geschnitten


Olivenöl


250 g Blutwurst


2 Knoblauchzehen, im Ganzen


2 TL frischer Majoran


 


Spitzkohlsalat


250 g roter Spitzkohl


Salz


1 Zwiebel


125 g EL Bauchspeck, in Streifen geschnitten


1 angedrückte Knoblauchzehe


Olivenöl


50 ml Weißweinessig


50 ml kräftige Fleischbrühe


Kümmel, Pfeffer


 


Zubereitung:


Hühnchen rundum mit der Gewürzmischung einreiben. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, das Fleisch auf der Hautseite bei nicht zu großer Hitze braten bis die Haut kross ist. Dann das Fett abgießen, das Fleisch umdrehen und die Butter und die Kräuter sowie den Knoblauch zugeben. Etwa fünf Minuten bei wenig Hitze weiterbraten, dabei immer wieder mit der Butter nappieren. Herausnehmen, kurz ruhen lassen.


 

Den Apfel gut waschen, aber nicht schälen. In der Mitte aushöhlen. Den Zucker karamellisieren, mit dem Saft und dem Essig ablöschen und Sternanis und Zimtstange hinzufügen. Aufkochen und dann die Äpfel vorsichtig darin einlegen und mindestens 1 Stunde ziehen lassen. Gelegentlich wenden.



Die Schalotte in etwas Öl anschwitzen und dann die Blutwurst und den Knoblauch hinzufügen. Rösten bis die Blutwurst sich verflüssigt hat. Danach den Knoblauch wieder entfernen und den Majoran untermengen. Abschmecken. Die Blutwurst in die Äpfel füllen und bei 150°C 15 Minuten im Backofen schmoren lassen.


 

Den Kohl in Streifen schneiden, kräftig mit Salz würzen und eine Stunde ziehen lassen. Die Zwiebel sehr fein schneiden und mit dem Speck in etwas Olivenöl anschwitzen, dann mit Essig und Brühe ablöschen und über das Kraut gießen. Mit Kümmel und Pfeffer würzen und mindestens eine Stunde ziehen lassen. Danach noch einmal abschmecken.




#hähnchen #hühnchen #geflügel #bratapfel #spitzkohl #blutwurst