• Martin H. Lorenz

Weihnachtliche Ravioli, gefüllt mit Gorgonzola und Walnüssen, dazu Rote-Bete-Joghurt

Hauptgang


Ravioli sind für mich wie Risotto – ich kann das jeden Tag essen. Und da in beiden Fällen so viele Variationen möglich sind, werden diese Gerichte auch nie langweilig. Nicht nur die Form ist bei diesem Rezept weihnachtlich, auch die Mischung aus dem kräftigen Gorgonzola und den Walnüssen hat immense winterliche Kraft. Nach dem Garen ziehe ich sie nur schnell durch braune Butter und gebe beim Anrichten einen Klecks leckersten Rote-Bete-Joghurt on top. Kalt-warm und die Kombi an sich sind einfach sensationell!


 


 


Zutaten:


Ravioli


Nudelteig


80 g Walnusskerne


2 Schalotten, fein gewürfelt


1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt


20 ml Walnussöl


Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle


Muskatnuss


100 ml Weißwein


100 ml Sahne


150 g Gorgonzola


3 Zweige Salbei


1 bis 2 Eigelb, verrührt


2 EL braune Butter


 


Joghurt


200 g gekochte Rote Bete


1 EL Zucker


Saft von 1 Zitrone


150 g Naturjoghurt


 


 


Zubereitung:


Die Walnusskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, dann herausnehmen und hacken – sie sollen klein, aber noch als bissfeste Struktur erkennbar sein. Zurück in die Pfanne geben, das Walnussöl dazugeben, erhitzen, dann die Schalotten- und Knoblauchwürfel dazugeben. Anschwitzen, keine Farbe annehmen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, dann mit dem Weißwein und der Sahne ablöschen. Beides fast komplett einreduzieren lassen, dann den Gorgonzola dazugeben und schmelzen lassen. Den Salbei sehr fein schneiden, unterheben. Die Masse glatt und gleichmäßig verrühren, dann zur Seite stellen, auskühlen lassen.



Den Nudelteig ausrollen. Die Füllmasse in einen Spritzbeutel geben und kleine Punkte auf den Nudelteig geben, den Abstand und die Menge vom Ausstecher abhängig machen. Den Teig mit dem Eigelb einstreichen, eine weitere Bahn des Nudelteigs darüberlegen, rund um die Füllmasse herum gut andrücken, dann ausstechen. In siedendem Kochwasser 3 Minuten garziehen lassen.




Die Rote Bete in kleine, aber nicht zu feine Würfel schneiden. Dann mit dem Zucker, dem Zitronensaft und dem Joghurt vermischen. Kalt stellen.


 

Die Ravioli in einer Pfanne kurz durch braune Butter ziehen, in einen tiefen Teller geben, einen Klecks Rote-Bete-Joghurt aufsetzen.




#ravioli #nudelteig #Joghurt #RoteBete #Walnüsse #Gorgonzola