• Martin H. Lorenz

Reis



Weltweit soll es über 100.000 verschiedene Reissorten geben. Schon das ist mehr als ein Indiz, dass er in vielen Ländern angebaut wird. Bei uns in Europa sind es vor allem diese Sorten, die man üblicherweise im Handel findet:

  1. Basmati-Reis, ein Langkornreis aus dem Himalaya mit einem sehr eigenen Aroma

  2. Jasmin-Reis, ein blumiger Duft- und ebenfalls Langkornreis, der meist aus Thailand kommt

  3. Klebreis, auch Langkornreis, ebenfalls meist aus Thailand, und wird auch Süßreis genannt, daher häufig verwendet in Süßspeisen

  4. Lila Reis, wiederum ein Langkornreis, Thailand, nussiges Aroma, leicht klebriges Korn

  5. Milchreis, Mittelkorn, süßlich, nimmt Milch perfekt auf und bleibt dabei cremig

  6. Mochi, japanischer Mittelkornreis mit süßlichem Aroma, klebrig, hauptsächlich für süße Reisgerichte und Reiskuchen

  7. Naturreis, Vollkornreis, kräftiges und leicht süßliches Aroma, bissfestes Korn

  8. Paella-Reis, Rundkorn, aus Spanien, weiches und bissfestes Korn mit leicht süßlichem Aroma

  9. Patnareis, stammt aus Patna in Indien, vergleichsweise hartes und sehr langes Korn, sehr dünn, fast durchsichtig, relativ nährstoffarm.

  10. Risotto-Reis, Mittelkorn aus Italien, cremiges und zugleich bissfestes Korn, erdiger Geschmack

  11. Roter Reis, Langkorn, erdiges Vollkornaroma, locker und fest im Biss

  12. Roter Jasmin-Reis, Langkorn aus Kambodscha, blumiges Eigenaroma und nussiger Geschmack, lockeres und leicht klebriges Korn

  13. Sadri-Reis, wertvoller Langkornreis, Ursprung Iran, blumiges Eigenaroma, locker-weiches und cremiges Korn

  14. Sadri-Dudi-Reis, geräucherter Sadri-Reis mit entsprechendem Räucheraroma

  15. Schwarzer Reis, Mittelkorn, unvergleichbares nussiges Aroma, Ursprung Italien, bissfest und locker

  16. Sushi-Reis, Rundkorn, japanischen Ursprungs, heute überwiegend aus Kalifornien, feines süßliches Eigenaroma, klebrig-weiches Korn

  17. Vollkorn-Basmati-Reis, ungeschälter Langkornreis, meist aus Indien, kräftig-erdiges Aroma, lockeres Korn

Grundsätzlich unterscheidet man Reissorten in

  1. Langkornreis, deren Körner 6 bis 8 Millimeter lang sind und eine längliche Form aufweisen. Sie bleiben gekocht locker und körnig

  2. Rundkornreis, deren Körner kürzer als 5 Millimeter sind und eine rundliche bis ovale Form haben

  3. Mittelkornreis, ist ähnlich geformt, darf aber 5,2 bis 6 Millimeter lang sein. Er gilt meist als Unterform der Rundkornsorten.


In der Rezept-Kategorie Pasta & Risotto finden sich viele schöne Reisgerichte. Aber nicht nur dort!