• Martin H. Lorenz

Dinkel



Dinkel ist eine uralte Getreidesorte und Kulturpflanze, die heute wieder verstärkt angebaut wird. Dinkelmehl wird als Vollkorn- und als Weißmehl angeboten. Man bekommt es heute eigentlich in jedem gut sortierten Supermarkt. Dinkelmehl enthält weniger Gluten als Weizenmehl und ist deshalb besonders für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit geeignet.


Die fein-würzigen Körner dienen gemahlen zum Backen oder zur Teigherstellung. Unreif geerntet und getrocknet (gedarrt) können sie als Grünkern in Suppen mitgegart oder zu Bratlingen verarbeitet werden.


Dinkelkörner, die auch als Perldinkel erhältlich sind, eignen sich hervorragend für Risottos oder können wie Perlgraupen zubereitet werden. Dinkelkörner können in Wasser (die Körner dann nach dem Kochen abgießen) oder in einer Brühe (die der Dinkel aufsaugen sollte) gekocht werden.