top of page
  • AutorenbildMartin H. Lorenz

Julienne



Der Küchenbegriff Julienne schneiden stammt von dem französischen "en julienne" ab, was "in feinen Streifen" bedeutet. Meist ist damit Gemüse, z. B. Möhren oder Lauch gemeint, das mit Hilfe eines Julienne-Schneiders oder eines Messers zurecht geschnitten wird. Es gibt keine „Vorschrift“ für die Maße von Julienne-Stiften, aber meist geht man von streichholzartigen Größen aus, also ca. 1,5–3 mm breit, 3–5 cm lang.

Julienne sind als Einlage, als Gemüsebett, etwa beim Dünsten, oder einfach als dekorative Beilage oder Garnitur für Saucen, Suppen, Fisch- und Fleischspeisen geeignet. Theoretisch kann man „alles“ in Julienne schneiden, nicht nur Gemüse.

Comentários


bottom of page