top of page

Kumquat



Kumquats, im Singular Kumquat, auch Zwergorangen oder Zwergpomeranzen genannt, sind eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Rautengewächse. Sie sind eng mit den Zitruspflanzen verwandt. Kumquat ist die englische Schreibung der kantonesisch-chinesischen Bezeichnung kam kwat (goldene Orange). Die Frucht wird in der Regel mit Schale und Kernen gegessen; die Schale schmeckt eher herb-süßlich, das Fruchtfleisch säuerlich. [Quelle: Wikipedia]

 

Sie schmecken süß-säuerlich, unterscheiden sich also erheblich von anderen Zitrusfrüchten. Es gibt verschiedene Sorten, von denen einzelne eine gewisse Bitternote aufweisen. Die Schale schmeckt süßlich, das Fruchtfleisch beinhaltet die Säure. Der bittere Geschmack kommt von den Kernen, die man aber – wie alles von der Frucht – essen kann. Nichts davon ist giftig.

 

Die Kumquat ist eine echte Vitaminbombe. Sie enthält viel Vitamin C, welches die körpereigenen Abwehrkräfte stärkt. Vitamin A und verschiedene B-Vitamine sorgen für gesunde Knochen und beeinflussen Blutbildung und Fettstoffwechsel positiv. Zudem beinhalten Kumquats Folsäure, Kalium, Kalzium und Natrium sowie die Spurenelemente Zink und Eisen.

 

Vor dem Zubereiten sollten die Früchte gründlich abgewaschen werden. Man entfernt den Stiel, und ggf. auch die Kerne, wenn man die Bitterstoffe nicht mag. Kumquats können zwei Tage bei Zimmertemperatur oder zwei Wochen im Kühlschrank in einer luftdicht verschlossenen Dose gelagert werden.

Comments


bottom of page