• Martin H. Lorenz

Gurke / Schlangengurke



Die Gurke ist ein Sommergemüse, das so erfrischend ist wie wohl kein anderes Gemüse – immerhin besteht sie ja zu 97% aus Wasser. Im Juli und August ist die Erntezeit auf den heimischen Feldern, den Rest des Jahres kommen sie aus Gewächshäusern. Dort sind sie aber ebenfalls gut aufgehoben, denn sie benötigen zum Wachsen viel Wärme und auch viel Wasser. Da man sie sowohl roh wie auch warm genießen kann, ist ihr Einsatzgebiet sehr vielseitig – von der kalten Gazpacho bis hin zu Schmorgurken ist alles denkbar. Sie verträgt sich geschmacklich ganz besonders harmonisch mit Ingwer, Kerbel, Koriander, Dill und Borretsch. Diese Begleiter unterstreichen ihre Frische in besonderem Maße.


Gurken sind eigentlich Beeren und gehören zu den Kürbisgewächsen.

Kleinere Exemplare werden häufig mit Essig, Senfsaaten und Kräutern in Gläser eingemacht – das kennt man aus dem Supermarkt als Gewürzgurken.


Hier findet sich ein Gericht rund um die Gurke.