• Martin H. Lorenz

Pochiertes Ei

Tipps & Tricks



Ein frisches Ei, das sich beim Eintauchen in den Pochiersud selbst verschließt und den Kern nahezu roh lässt, ist äußerst schmackhaft. Wenn man es dann im Teller ansticht, und das Eigelb sich flüssig in die Brühe ergießt, dann ist das Genuss und Schauspiel gleichermaßen.


 


Zutaten:


Eier, Menge nach Bedarf


(gut gekühlt und sehr frisch)


4 EL Weißweinessig


 


Zubereitung:


Ca. 1 Liter Wasser aufkochen, den Essig hineingeben und die Hitze reduzieren. Jedes Ei für sich in einen Schöpflöffel aufschlagen, dabei aufpassen, dass das Eigelb unversehrt bleibt. Vorsichtig aus dem Löffel in das nur leicht köchelnde Wasser gleiten und 4-5 Minuten garen lassen. Wenn mehrere Eier gleichzeitig pochiert werden sollen, darauf achten, dass sie sich nicht berühren. Nach dem Herausnehmen und Abtropfen lassen, überstehende Eiweißfäden abschneiden. Sofort in heißer Brühe oder auf einem Salat oder belegten Brot servieren!


#ei #pochieren #pochiertes