top of page
  • AutorenbildMartin H. Lorenz

Blecs mit Bergamottensauce

Hauptgang



Blecs – das sind Nudeln ohne typische Form. Eigentlich Teigfetzen, so die Übersetzung. Und deshalb können sie ganz verschiedene Formen annehmen. Sie haben nicht wie Spaghetti, Tortellini oder Makkaroni eine eindeutige Form. Mit dem Messer geschnitten, haben sie gerade Ränder, aber man kann den fertig ausgerollten Teig auch einfach mit den Händen zerreißen, man muss es nur einmal versuchen. Dazu mache ich eine Sauce aus Bergamotten, Sahne und Butter, die zu jeder Pasta wunderbar schmeckt.

 

 

Zutaten:


Pasta


je 200 g Weizen- und Buchweizenmehl

3 Eier

80 ml lauwarmes Wasser

5 g Salz

 

Sauce


100 g Butter

2 Bio-Bergamotten - abgeriebene Schale davon / etwas Saft zum Abschmecken

200 g Sahne

80 g Parmesan, frisch gerieben

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

 

 

Zubereitung:


Mehl in eine Schüssel sieben, Eier, lauwarmes Wasser und Salz dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. 1 Stunde ruhen lassen. Anschließend nochmals kräftig durchkneten und mithilfe einer Nudelmaschine oder einem Nudelholz ganz dünn ausrollen. Den Teig mit einem Messer in unregelmäßige Streifen schneiden, dann in kochend heißes Salzwasser geben und ca. 7 Minuten al dente kochen. 1 Tasse vom Nudelwasser vor dem Abgießen zurückbehalten.

 

Die Butter in einer großen Pfanne langsam schmelzen lassen. Die abgeriebene Bergamottenschale hinzugeben und auf kleinster Hitze etwas ziehen lassen. Die Sahne angießen, dann alles gut verrühren und die Herdplatte ausschalten. Die heißen Nudeln tropfnass in die Pfanne geben, alles gut vermischen. Dann den Parmesan unterrühren (ein wenig zurückbehalten zum Servieren), dann so viel vom heißen Nudelwasser dazugeben, bis eine cremige Sauce entstanden ist. Mit Bergamottensaft abschmecken und nur bei Bedarf etwas salzen.

 

Zum Anrichten kräftig mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen und den restlichen Parmesan darauf geben.

Comentarios


bottom of page