top of page
  • AutorenbildMartin H. Lorenz

Frische Maultaschen auf Feldsalat mit Apfel-Balsamico-Vinaigrette

Hauptgang



Für einen Schwaben sind Maultaschen einfach das Größte. Und wenn mein Metzger wieder mal ganz frische gemacht hat, schlage ich gerne zu. Denn die Ware aus der Plastikverpackung mag ich einfach nicht, und Maultaschen selbst zu machen ist eine Aufgabe, die wirklich Zeit benötigt und entsprechend selten „passiert“. So viel Einführung quasi als Geständnis, dass meine Maultaschen dieses Mal tatsächlich vom Metzger stammen und nicht selbst zubereitet wurden. Da es viele Varianten bei den Füllungen gibt, ist dieser Salat auch eine Option für Vegetarier. Für den Feldsalat habe ich hier eine von Apfel dominierte Vinaigrette gewählt, damit der Salat neben den Maultaschen aromatisch bestehen kann.

Zutaten:


Maultaschen


800 g hausgemachte, gerollte Maultaschen

400 ml Gemüsebrühe

Feldsalat


100 g Feldsalat, gewaschen und trocken geschüttelt

2 EL Kürbiskerne

½ Apfel, geschält und in kleine Würfel geschnitten

1 Schalotte, geschält und fein gewürfelt

4 EL Apfel-Balsamico

½ TL mittelscharfer Senf

Salz, Pfeffer aus der Mühle

1 Prise Zucker

6 EL bestes Rapsöl

1 EL Butter

Zubereitung:


Maultaschen aus der Rolle in 5 cm breite Stücke schneiden. Dann in der heißen Gemüsebrühe langsam bei wenig Hitze durchgaren lassen. Zum Anrichten die Stücke in Dreiecke schneiden.

Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett rösten. Dann Butter und die Apfelstücke zugeben und beides kurz anschwenken. Für die Vinaigrette Essig, Salz, Pfeffer, Zucker und die Schalotten in einer Schüssel gut vermischen. Dann das Öl einfließen lassen und dabei mit einem Quirl kräftig einrühren. Salat und Apfel-Kürbis-Mischung hinzugeben und mit Salatbesteck vorsichtig durchmengen.

Salat auf Teller mittig anrichten, die Maultaschen-Dreiecke darauf platzieren.



コメント


bottom of page