• Martin H. Lorenz

Puten-Gyros mit Tzatziki und Fladenbrot

Hauptgang


Kurz und schmerzlos zubereitet, denn wer die Mühe scheut, kauft sich das Gyros-Gewürz, das Tzatziki und das Fladenbrot fertig im Supermarkt. Wer die eigene Note liebt, wird die einzelnen Komponenten selbst machen – es lohnt sich allemal. Mein Gyros ist von der Pute, nicht wie sonst üblich vom Lamm. Ich habe mich in diesem Fall beim Fladenbrot für einen klassischen Flammkuchenteig entschieden – den Grund dafür sollte das Foto erklären.




Zutaten:



Gyros


1 kg Putenbrust


6 EL Gyrosgewürz


5 rote Zwiebeln, geschält und in Streifen geschnitten


5 EL Olivenöl


Tzatziki

500 g Tzatziki nach Grundrezept


Fladenbrot


265 g kaltes Wasser


10 g Salz


10 g Sonnenblumenöl


500 g Weizenmehl Type 550


Zubereitung:


Fleisch in Streifen schneiden, mit der Gewürzmischung marinieren und einer bedeckten Schüssel für mindestens eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen. Anschließend das Fleisch je zur Hälfte mit jeweils 2 EL Olivenöl in einer Pfanne anbraten. Herausnehmen, im gleichen Fett die Zwiebeln bei nicht zu großer Hitze einige Minuten braten lassen.

Für das Fladenbrot alle Zutaten nacheinander in eine Knetschüssel geben und langsam mit dem Kneten beginnen, dann langsam steigern – insgesamt ca. 12 Minuten, nach der Hälfte der Zeit sollte die höchste Stufe erreicht sein. Danach zugedeckt mindestens eine halbe Stunde bei Raumtemperatur ruhen lassen. Anschließend vierteln, mit den Händen in eine brotähnlich formen, dann auf ein Blech setzen und mit einer Frischhaltefolie 12 Stunden bedeckt ruhen lassen. Danach hauchdünn ausrollen, bei 250° im vorheizten Ofen auf einem Pizzastein oder auf einem Backblech bis zur gewünschten Bräunung wenige Minuten backen lassen. Unbedingt Ober-/Unterhitze wählen.


Fleisch wieder in die Pfanne geben, nochmals erhitzen. Das Fladenbrot zuschneiden, mit dem Gyros belegen und das Tzatziki dazu reichen.