top of page
  • AutorenbildMartin H. Lorenz

Balsamico-Perlen in einem Nest aus roter Linguine mit Wachtelei und Carbonara

Vorspeise



Als ich dieses Fertigprodukt von „Black Balsamico Pearls“ fand, war die Überlegung, wie ich sie als Eyecatcher in einem Gericht einsetzen kann, so dass sie sowohl optisch wie auch geschmacklich einen besonderen Kick erzeugen. Ich hoffe, das ist mir mit meiner Kreation gelungen. Die verwendete Pasta waren ausnahmsweise „fertige Trockennudeln“, die mir eine liebe Freundin geschenkt hatte, und die ich für diese Zubereitung als passend empfunden habe. Leider verlieren sie ihre rote Farbe beim Kochen doch erheblich.

Zutaten:


Pasta


500 g Linguine al Peperoncino („Chili-Linguine“)

Salz für das Kochwasser

Carbonara


150 g Pancetta oder milder Räucherspeck, als Brunoise gewürfelt

1 EL Butter

1 Zehe Knoblauch

3 Eier (oder 2 große)

50 g Pecorino, frisch gerieben

50 g Parmesan, frisch gerieben

½ Bund Petersilie, klein gehackt

Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zum Anrichten


4 Wachteleier

160 g Black Balsamico Pearls

Fleur de Sel, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:


Die Butter in einer großen Pfanne zerlassen, den klein gewürfelten Pancetta / Speck zusammen mit der Knoblauchzehe darin knusprig ausbraten, dann die Knoblauchzehe entfernen. Die Eier in einer Schüssel aufschlagen und mit reichlich frisch gemahlenem Pfeffer und einer Prise Salz verquirlen. Beide Käse hinein rühren.

Die Nudeln al dente kochen und abtropfen lassen. Dann zum Speck geben, die Eier-Käse-Mischung unterheben. Alles schnell miteinander verrühren und mit der Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken.

Aus den Nudeln in einem tiefen Teller ein Nest bauen, in die Mitte das Wachtelei geben, mit den Balsamico-Perlen bedecken und sofort servieren.

Comments


bottom of page