top of page
  • AutorenbildMartin H. Lorenz

Karamellisierte Garnelen mit Chili-Sapotillensalat

Vorspeise



Sapotillen oder Breiäpfel findet man höchst selten im freien Verkauf. Ich hatte die Chance, welche zu bekommen, und dann reiflich überlegt, welche Kombination ich für ein Gericht auswählen würde. Ich war tatsächlich ein wenig nervös, ob es nicht zu süß werden würde, weil ja auch die Garnelen karamellisiert werden. Aber ich kann Sie beruhigen: durch die Limette wurde diese Vorspeise eine Granate. Sie könnte glatt ein Signature Dish werden!




Zutaten:


Salat


5 Sapotillen (Breiäpfel)

1 rote Chilischote

25 g Ingwer

1 EL Reisessig

Salz



Garnelen


2 unbehandelte Limetten

1 Bund Koriandergrün

8 Riesengarnelen ohne Kopf und Schale

25 g Zucker

50 g Butter



Tortilla




Anrichten


etwas Koriandergrün



Zubereitung:


Sapotillen waschen, 1 in Scheiben schneiden, 4 fein würfeln. Chili halbieren und entkernen, Ingwer schälen und beides sehr fein würfeln. Alles mit Reisessig mischen und salzen. 20 Minuten marinieren.



Von 1 Limette die Schale dünn abschälen und in feine Streifen schneiden. Beide Limetten auspressen und 5 EL Saft abmessen. Koriander grob hacken. Garnelen waschen und salzen. Zucker in einer Pfanne goldbraun schmelzen. Butter dazugeben und die Garnelen darin auf jeder Seite etwa 2 bis 3 Minuten lang braten. Limettenschale und -saft zugeben und Koriander untermischen.



Tortilla in Streifen schneiden und unterm Backofengrill rösten.



Den Sapotillensalat in Schalen anrichten und den Garnelensud darüber träufeln. Die Sapotillenscheiben platzieren, dann die Garnelen darauf anrichten und mit den Tortillastreifen servieren. Mit einige Korianderblättern garnieren.

Comments


bottom of page