• Martin H. Lorenz

Schwarzes Risotto mit Gambas

Vorspeise


Man kann ohne jede Übertreibung sagen, dass es sich hier um eine „babyleichte“ Zubereitung handelt. Man muss nur dafür sorgen, dass man die Tinte bekommt. Das aber sollte aber in Zeiten des blühenden Onlinehandels kein Problem mehr darstellen. Was dieses Risotto von üblichen Rezepten unterscheidet ist die Tatsache, dass das „Schlotzige“ nur durch die Butter erzielt wird und nicht, wie sonst, mit geriebenem Käse.



Zutaten:


Risotto


100 g Schalotten, fein gewürfelt


30 ml Olivenöl


50 ml Weißwein


200 g Carnaroli-Reis


600 ml Fischfond


10 g Tintenfischtinte


70 g gefrorene Butter


Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle


Gambas


16 Gambas, geschält und geputzt


10 ml Olivenöl


Meersalz


Piment d’Espelette

Zubereitung:


Fischfond erwärmen. Schalotten in Olivenöl anschwitzen, dann den Reis hinzugeben. Anschließend mit dem Weißwein ablöschen – wenn dieser einreduziert ist, eine Kelle des warmen Fischfonds zugeben. Immer wenn dieser vom Reis aufgenommen wurde, wieder eine Kelle hinzugeben, bis der Reis die gewünschte Konsistenz hat. Dann die Tinte und die Butter unterheben und mit den Gewürzen abschmecken.

Gambas in Olivenöl etwa eine Minute von jeder Seite anbraten, dann mit den Gewürzen abschmecken.