• Martin H. Lorenz

Rouille

Sauce, Grundrezept


Eine Rouille wird in Frankreich traditionell zu einer Fischsuppe, aber auch zu anderen Fischgerichten, gereicht. Der Name leitet sich von seiner Farbe ab, denn übersetzt bedeutet Rouille „Rost“. Man gibt sie in der Regel auf Weißbrot, das zuvor mit Knoblauch abgerieben wurde.


 


Zutaten:


5 Knoblauchzehen


1 kleine rote Paprikaschote (ohne Samen)


2 rote Chilis (ohne Samen)


5-6 Safranfäden


1 gekochte Kartoffel


1 Eigelb


150 ml Olivenöl


 


Zubereitung:


Knoblauch, Paprikaschote, Chilis und den Safran im Mörser zerreiben. Die gekochte Kartoffel zerstampfen; zusammen mit einem Eigelb unterrühren. Olivenöl in feinem Strahl langsam einrühren und dabei die Rouille so lange kräftig rühren, bis sie eine cremige Konsistenz bekommt.



#grundrezept #sauce #rouille