• Martin H. Lorenz

Marinierter Schweine-Bauch mit karamellisierten Schwarzwurzeln

Hauptgang



Schweinebauch liebt oder hasst man. Aber in dieser Form muss man schon grundsätzlich Fleisch verschmähen, wenn man dieses Rezept nicht mögen kann. Das Fleisch wird so butterzart, dass es auf der Zunge zergeht.


 


Zutaten:


Schweinebauch:


3 Knoblauchzehen


2 Lorbeerblätter


1 TL Thymianblättchen


½ TL Pfeffer (Melange Noir)


1 TL Kümmel


100 ml Sonnenblumenöl


800 g Schweinebauch mit Schwarte


 


Schwarzwurzeln:


12 Stangen Schwarzwurzeln


400 ml Milch


Salz, Pfeffer


2 EL Butter


2 EL Puderzucker


 


Fertigstellen:


2 EL Sojasauce


1 EL Honig


Trüffelvinaigrette (siehe Grundrezepte)


rote Kresse





Zubereitung


Knoblauch fein würfeln und zusammen mit Lorbeer, Thymian, Pfeffer, Kümmel und Öl zu einer Marinade vermengen und das Fleisch damit einpinseln. Alles zusammen in einen Gefrierbeutel geben, gut verschließen und 24 Stunden im Kühlschrank marinieren. Am Folgetag herausnehmen, abtropfen lassen und in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten. Anschließend in Backofen bei 100° etwa 4-5 Stunden garen; dabei immer wieder mit der Marinade beträufeln.



Die Schwarzwurzeln schälen und gleichmäßig zuschneiden. Sofort in Milch einlegen, sonst werden sie braun. Die Milch leicht mit Salz und Pfeffer würzen und darin die Schwarzwurzeln bissfest garen. Danach herausnehmen, abtupfen und in Butter goldgelb braten. Währenddessen mit Puderzucker bestäuben und karamellisieren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.



Den Schweinebauch in Würfel schneiden, mit einem Gemisch aus Sojasauce und Honig bepinseln und unter dem Backofengrill knusprig braten. Mit Salz abschmecken. Die Schwarzwurzeln auf einen Teller setzen und mit der Vinaigrette beträufeln, den Schweinebauch aufsetzen und mit etwas Kresse garnieren. Dafür die gleiche Vinaigrette verwenden.



#schwein #schweinebauch #schwarzwurzel #trüffelvinaigrette