• Martin H. Lorenz

Stilton-Risotto mit Maispoularden-Brust

Hauptgang



Ein Blauschimmelkäse – und der Stilton im besonderen – ist reichlich dominant und deshalb passen die eher zarten Maispoulardenbrüste meines Erachtens perfekt zu diesem Risotto. Aber man muss den starken Geschmack des Blauschimmels schon mögen, sonst sollte man das Rezept besser nicht nachkochen. Selbstverständlich funktioniert es auch mit einer milderen Variante dieser Käsesorte. Einfach ausprobieren und gerne ein Ergebnis in diesen Blog posten. Darüber freue ich mich ohnehin immer.

 

 

Zutaten:


Risotto


1 Schalotte, fein gewürfelt

1 Knoblauchzehe, geschält

etwas Sonnenblumenöl

200 g Risottoreis

100 ml trockener Weißwein

1 Ltr. warme Geflügelbrühe

2 Estragonzweige

weißer Pfeffer

100 g Stilton

100 g kalte Butterwürfel

10 ml Zwetschgenwasser

Saft ½ Zitrone

100 g frisch geriebener Bergkäse

 


Fleisch


4 Maispoulardenbrüste

Mélange noir

Meersalz

Rapsöl

 


Zum Garnieren


einige Microgreens



 

Zubereitung:


Die Schalottenwürfel mit der ganzen Knoblauchzehe im Öl anschwitzen. Dann den Reis hinzufügen und solange unter ständigem Rühren keine Flüssigkeit zugeben, bis auch der Reis anschwitzt. Dann mit dem Wein ablöschen und diesen komplett einreduzieren lassen. Dann nach Grundrezept die Geflügelbrühe nach und nach aufschütten, die Estragonzweige hinzugeben und das Risotto so lange köcheln, bis der Reis bissfest ist. Hitze stark zurücknehmen. Danach Knoblauch und Estragon entfernen. Den Stilton und die Butter unter- und glattrühren. Vor dem Anrichten Zwetschgenwasser und Zitronensaft hinzufügen und mit dem Bergkäse cremig rühren.

 

Ofen auf 130 C° vorheizen. Fleisch würzen und in heißem Öl in einer Pfanne anbraten. Anschließend auf ein Backblech legen und im heißen Ofen in etwa

20 Minuten fertig garen. Die Kerntemperatur sollte bei ca. 72° liegen.



#hähnchen #hühnchen #geflügel #risotto #stilton #käse #maispoularde